KreditvergleichOnline.de

Wir helfen Ihnen auf der Website und unterstützen Sie zeitgleich per Telefon.
E-Mail Support Telefon Support

Kredit trotz Insolvenz

0/5 bei 0 Kundenbewertungen

Ein Insolvenzverfahren ist stets ein schwerer Schritt. Wer es jedoch geschafft hat, nach dem Insolvenzverfahren in die Wohlverhaltensphase zu rutschen, der kann damit rechnen, dass er nach sechs weiteren Jahren, in denen er finanziell gesehen etwas darben muss, ohne Schulden ein neues Leben beginnen kann.

[vergleich anbieter=”auxmoney,smava”][/vergleich]

Wohlverhaltensphase erklärt

Während der Wohlverhaltensphase schreibt der Gesetzgeber vor, dass nicht nur all jenes Geld, welches über dem Pfändungsfreibetrag liegt, an die Gläubiger beziehungsweise den Insolvenzverwalter abgeführt werden muss. Er schreibt auch vor, dass keine neuen Schulden gemacht werden dürfen. Wie steht es daher mit einem Kredit trotz Insolvenz? Kann ein Kredit aufgenommen werden, der trotz laufender Insolvenz funktioniert? Und wenn ja – wie?

Warum wird ein Kredit trotz Insolvenz angefragt?

Eigentlich sind die gesetzlichen Regelungen sehr klar definiert und werden jeder Privatperson sowie auch jedem Unternehmen, welches sich im Insolvenzverfahren befindet, genauestens mitgeteilt: Es dürfen keine neuen Schulden gemacht werden. Das gilt auch für einen Kredit, der aufgenommen werden soll und trotz Insolvenz funktioniert. Daher muss es einen sehr guten Grund geben, wenn diese Vorschrift übergangen werden soll.

Während der Wohlverhaltensphase ist man angehalten, einer regelmäßigen Arbeit nachzugehen. Viele Verbraucher benötigen dafür beispielsweise ein Fahrzeug, weil ihr Arbeitsplatz zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreicht werden kann. Da keine Ersparnisse durch die Insolvenz vorhanden sind, muss das Fahrzeug mit einem Kredit finanziert werden.

Andere Betroffene planen bereits während des Insolvenzverfahrens und der Wohlverhaltensphase ihre Zukunft neu. Sie wollen trotz Insolvenz keine sechs Jahre warten um wieder voll durchstarten zu können. Sie möchten ihr Schicksal und ihre Zukunft schneller in die Hand nehmen. Doch wer in seine eigene Zukunft investieren will, benötigt in der Regel ebenfalls Geld. Und zwar in Form eines Kredites, der auch dann funktioniert, wenn trotz Insolvenz eigentlich kein Kredit aufgenommen werden darf.

Wie kann ein Kredit trotz Insolvenz aufgenommen werden?

Fakt ist, dass vor der Aufnahme des Kredites trotz Insolvenz der Insolvenzverwalter über den Vorgang informiert werden sollte. Er muss sein Einverständnis geben, damit die Wohlverhaltensphase nicht aufs Spiel gesetzt wird. Sollte der Kredit trotz Insolvenz ohne das Einverständnis aufgenommen werden, kann das ganze Verfahren scheitern und die Schulden werden wieder präsent.

Bei der Aufnahme des Kredites trotz Insolvenz muss in aller Regel auf Angebote zurückgegriffen werden, die von privaten Geldgebern stammen oder aus dem Ausland kommen. Hier gilt es, die Angebote sehr genau zu prüfen, da die Zinsen meist sehr hoch sind und es einige schwarze Schafe in der Branche gibt, welche die Not der Betroffenen gerne ausnutzen.

Obendrein sollte bei der Aufnahme von einem Kredit möglichst ein Bürge oder ein zweiter Mitantragsteller vorhanden sein, damit die Chance auf ein gutes Kreditangebot gewährleistet wird. Trotz Insolvenz muss also sehr genau darauf geachtet werden, wie agiert werden kann.